[3] Akquisitionen

Als wesentlich werden alle Akquisitionen betrachtet, bei denen die Bilanzsumme nach Kaufpreisallokation und inklusive Geschäfts- oder Firmenwert einen Betrag von 50 Mio. EUR übersteigt. Die wesentliche Akquisition des Geschäftsjahres betrifft den Erwerb des LPG-Geschäfts von Wesfarmers Kleenheat Gas Pty Ltd an der Ostküste Australiens.

Wesfarmers Kleenheat Gas Pty Ltd LPG Geschäft Ostküste Australien

Am 20. Februar 2015 hat die Linde Group die Vermögenswerte und Schulden des LPG-Geschäfts von Wesfarmers Kleenheat Gas Pty Ltd an der Ostküste Australiens im Rahmen eines Asset Deal übernommen. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Geschäft voll in den Konzernabschluss der Linde Group einbezogen. Ziel der Akquisition war es, das LPG-Distributionsnetzwerk an der Ostküste Australiens weiter auszubauen. Der Kaufpreis betrug nach Anpassung um bestimmte Liquiditäts- und Schuldpositionen 53 Mio. EUR und wurde in bar entrichtet. Zum Stichtag waren alle Verpflichtungen beglichen. Der nach Kaufpreisallokation verbleibende Geschäfts- oder Firmenwert in Höhe von 3 Mio. EUR beinhaltet Synergien vor allem mit dem bestehenden LPG-Geschäft an der Ostküste Australiens sowie Going-Concern-Synergien des erworbenen Geschäfts. Der Geschäfts- oder Firmenwert ist steuerlich nicht abzugsfähig. Gegenüber dem Vorquartal hat sich der Geschäfts- oder Firmenwert um 1 Mio. EUR aufgrund zusätzlich zu bildender aktiver latenter Steuern reduziert.

Im Zuge der Akquisition wurden Vermögenswerte in Höhe von 12 Mio. EUR übernommen, die wegen Auflagen der Wettbewerbsbehörde in Australien (Australian Competition & Consumer Commission) bereits zum Erwerbszeitpunkt zum Verkauf standen und zum Berichtsstichtag vollständig zu diesem Wert veräußert waren. Die entsprechenden Verkaufserlöse wurden bereits vereinnahmt.

Forderungen wurden im Rahmen der Akquisition nicht übernommen.

Übrige Akquisitionen

Zum Ausbau des Geschäfts in den Bereichen Industriegase und Healthcare in den Segmenten EMEA und Amerika hat Linde im Berichtszeitraum Unternehmenserwerbe durchgeführt. Der Gesamtkaufpreis dieser Erwerbe beläuft sich auf 54 Mio. EUR und wurde in Höhe von 50 Mio. EUR bar gezahlt. Der Gesamtkaufpreis beinhaltet Kaufpreisstundungen und bedingte Kaufpreisbestandteile. Teilweise wurden separate Transaktionen mit Alteigentümern abgeschlossen. Im Rahmen dieser Unternehmenserwerbe gingen langfristige Vermögenswerte sowie Vorräte zu. Der Geschäfts- oder Firmenwert betrug in Summe 42 Mio. EUR, wobei aus Kaufpreisallokationen Zeitwertanpassungen von 7 Mio. EUR entstanden. Ein Teil des Geschäfts- oder Firmenwertes in Höhe von 39 Mio. EUR ist steuerlich abzugsfähig. Wesentliche Bestandteile des Geschäfts- oder Firmenwertes sind Synergiepotenziale sowie Zugang zu neuen Absatzmärkten.

Im Rahmen der Akquisitionen sind keine Forderungen übergegangen.

 (XLS:) Download

Einfluss der Erwerbe auf die Vermögenslage des Linde Konzerns

 

 

 

 

 

Eröffnungsbilanz zum Erstkonsolidierungszeitpunkt

 

Beizulegende Zeitwerte

in Mio. €

 

Kleenheat

 

Übrige

Langfristige Vermögenswerte

 

36

 

14

Vorräte

 

5

 

1

Sonstige kurzfristige Vermögenswerte

 

1

 

Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

 

12

 

Eigenkapital (auf Linde AG entfallend)

 

50

 

12

Schulden

 

4

 

3

 (XLS:) Download

Einfluss der Erwerbe auf das Ergebnis nach Steuern des Linde Konzerns

in Mio. €

 

Ergebnis nach Steuern seit dem Akquisitionszeitpunkt

 

Ergebnis nach Steuern seit Beginn des Geschäftsjahres am 01.01.20151

1

Bei der Ermittlung dieser Beträge wurden die gleichen Fair Value-Anpassungen wie zum Akquisitionszeitpunkt unterstellt.

Kleenheat

 

2

 

2

Übrige

 

12

 

17

 (XLS:) Download

Einfluss der Akquisitionen auf den Umsatz des Linde Konzerns

in Mio. €

 

Umsatz seit dem Akquisitionszeitpunkt

 

Umsatz seit Beginn des Geschäftsahres am 01.01.20151

1

Bei der Ermittlung dieser Beträge wurden die gleichen Fair Value-Anpassungen wie zum Akquisitionszeitpunkt unterstellt.

Kleenheat

 

86

 

97

Übrige

 

31

 

51