Geschäftsverlauf des Linde Konzerns

Das Wachstum der Weltwirtschaft hat sich im Jahresverlauf abgeschwächt und blieb erneut hinter den Erwartungen zurück. Insbesondere in den Schwellenländern sowie in einigen aufstrebenden Volkswirtschaften entwickelte sich die konjunkturelle Dynamik nicht so stark wie prognostiziert. Der stetig sinkende Ölpreis führte zu einer Nachfragezurückhaltung, von der insbesondere Neuprojekte im Anlagenbau betroffen waren.

In diesem herausfordernden Umfeld ist es Linde dennoch gelungen, eine vergleichsweise stabile Ertragskraft zu wahren. Das Unternehmen profitierte von positiven Währungskurseffekten und verzeichnete sowohl beim Konzernumsatz als auch beim operativen Ergebnis Zuwächse.