Mitarbeiter einbeziehen

Linde setzt auf die Erfahrungen seiner Mitarbeiter und den Dialog mit ihnen, um Verbesserungen zu erreichen und auf Veränderungen zu reagieren. Mit der Initiative „People Excellence“ unterstützt Linde auf allen Ebenen des Unternehmens die Bereitschaft der Mitarbeiter zum kontinuierlichen Lernen und Verändern. Im Rahmen des Programms werden unter anderem Führungskräfte geschult und Initiativen entwickelt, um besondere Leistungen auszuzeichnen. Zwischen November 2014 und Februar 2015 wurden rund 180 Mitarbeiter zu „People Excellence Champions“ ausgebildet. Ihre Expertise soll Führungskräften helfen, Maßnahmen zu planen und umzusetzen, die dazu beitragen, das Engagement und die Leistung von Mitarbeitern zu fördern. Durch globale Auszeichnungen würdigt Linde Mitarbeiter, die sich in besonderem Maße für die Unternehmensziele und -werte einsetzen. Im Berichtsjahr ehrte Linde unter anderem ein Projektteam in China und Korea. Durch zahlreiche Programme für Talent- und Mitarbeiterförderung trug das Team dazu bei, dass Linde vom Top Employers Institute als einer der 50 besten Arbeitgeber in den Ländern gewählt wurde.

Mit Arbeitnehmervertretern und Gewerkschaften strebt der Konzern eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit an, um die Interessen des Unternehmens und der Beschäftigten in Einklang zu bringen. Linde verfügt in Deutschland über eine zweistufige Arbeitnehmervertretung aus Konzernbetriebsrat und Betriebsräten in den dezentralen Einheiten. Bei grenzüberschreitenden Angelegenheiten nimmt der Europäische Betriebsrat mit derzeit 27 Mitgliedern die Rechte der Arbeitnehmer in Europa auf Information, Anhörung und Beratung wahr. In vielen weiteren Ländern gibt es Betriebsräte auf regionaler Ebene.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor des Unternehmens ist die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Ihr offenes Feedback hilft den Führungskräften und dem Unternehmen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Linde führt daher regelmäßig globale Befragungen seiner Mitarbeiter durch. Das Unternehmen motiviert seine Mitarbeiter zudem, sich mit ihrem Wissen und ihren Ideen in das Unternehmen einzubringen, um Verbesserungen und Innovationen zu erreichen. In Deutschland hat ein bereichsübergreifendes Team im Berichtsjahr ein neues Konzept für Ideenmanagement entwickelt. Bestandteile sind ein neuer Prozess zur Auswahl von Verbesserungsvorschlägen der Mitarbeiter, die umgesetzt werden, sowie für die Prämierung von Ideen. Ab dem Jahr 2016 soll das neue Konzept eingeführt werden.