Jahresrückblick

Januar

1/1

Die Linde Tochtergesellschaft AGA kündigt an, Stockholms erste Wasserstofftankstelle in Arlanda zu eröffnen. Der Wasserstoff für die größte Wasserstofftankstelle Schwedens in der Nähe des Stockholmer Flughafens wird in der AGA-Anlage in Sandviken durch die Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff mit Hilfe von Ökostrom produziert.

Februar

1/2

Ab dem 01. März führt die international erfahrene Healthcare-Expertin Kirsten Hoefer die Geschäfte beim US-amerikanischen Tochterunternehmen Lincare, der weltweiten Nummer eins im Markt für Respiratory Homecare. Durch die Akquisition von Lincare mit Sitz in Clearwater, Florida, im August 2012 war Linde zum weltweit führenden Healthcare-Anbieter der Gaseindustrie aufgestiegen.

2/2

Bereits zum fünften Mal in Folge unterstützt Linde den Shell-Eco-Marathon und versorgt die dort teilnehmenden Brennstoffzellenfahrzeuge mit Wasserstoff. Linde ist ein globaler Partner der Veranstaltung, die sich an Technikstudenten richtet und jährlich in Europa, Amerika und Asien stattfindet.

März

1/3

Linde eröffnet in Suzhou bei Schanghai ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum, das sich speziell mit der Optimierung von Verbrennungsprozessen beschäftigt. In Zusammenarbeit mit Metall- und Glasherstellern sowie Forschungsinstituten sollen im „Linde Combustion Centre“ umweltfreundliche Verbrennungstechnologien, effizientere Hitzebehandlungsprozesse und innovative Gaseanwendungen entwickelt werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei die von Linde bereits vielfach angewandten Oxyfuel-Technologien, bei denen durch den Einsatz von Sauerstoff anstelle von Umgebungsluft zwischen 30 und 60 Prozent Brennstoff eingespart werden können.

2/3

Mit dem Verfahren PREVENTUM™ Rapid Surface Chilling stellt Linde eine Lösung vor, die neue Möglichkeiten bei der Prozesshygiene in der Geflügelfleischproduktion eröffnet. Durch die Besprühung mit tiefkalt verflüssigtem Stickstoff wird die Belastung mit gesundheitsschädlichen Keimen auf der Fleischoberfläche ohne Qualitätseinbußen um 90 Prozent reduziert.

April

1/4

Linde erhält über seine schwedische Engineering-Tochtergesellschaft einen Auftrag von der Meyer Turku Shipyard in Finnland zum Bau eines Flüssigerdgas(LNG)-Tanksystems für den Neubau einer Ostseefähre. Die moderne Schnellfähre der AS Tallink Grupp soll zwischen Helsinki (Finnland) und Tallinn (Estland) verkehren. Durch den Einsatz von LNG als Kraftstoff können die Emissionsgrenzwerte der dort geltenden Emission Control Area (ECA) unterschritten werden.

2/4

In Bremerhaven wird erstmals ein unter deutscher Flagge fahrendes Schiff, die Auto- und Passagierfähre MS Ostfriesland der AG EMS, mit emissionsarmem LNG betankt. Die Erstbebunkerung der rund 94 Meter langen Borkumfähre wird vom Joint-Venture-Unternehmen Bomin Linde LNG durchgeführt. Nach erfolgreichen Tests befindet sich die MS Ostfriesland seit Mitte des Jahres im täglichen Linienverkehr und spart durch den Einsatz von LNG pro Jahr über eine Million Liter Marinediesel ein.

3/4

Für das bahnbrechende, technologisch anspruchsvolle Gasflaschenventil EVOS™ Ci wird Linde mit dem renommierten internationalen Designpreis „Red Dot Award: Product Design 2015“ ausgezeichnet. Die Produktpalette der EVOS™-Gasflaschenventile stellt eine signifikante Weiterentwicklung der Standardventile in der Gaseindustrie dar – nicht nur durch ihr eindrucksvolles, topaktuelles ergonomisches Design, sondern auch wegen ihrer Vorteile bei Sicherheit und Produktivität.

4/4

In Geiselwind (Unterfranken) wird Deutschlands erste direkt an einer Autobahn gelegene Wasserstofftankstelle eingeweiht. Die von Daimler, TOTAL und Linde gemeinsam errichtete H2-Station an der A3 zwischen Würzburg und Nürnberg verknüpft die bereits vorhandenen Betankungsmöglichkeiten in den Metropolregionen Frankfurt/Main, Stuttgart und München miteinander. Der Aufbau einer flächendeckenden Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland geht einher mit dem geplanten Markthochlauf von Brennstoffzellenfahrzeugen verschiedener Hersteller.

Mai

1/5

Linde führt erfolgreich seine neue Produktlinie innovativer, kosteneffizienter Wasserstoffgeneratoren namens HYDROPRIME® in den Markt ein. HYDROPRIME®-Anlagen zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, Umweltfreundlichkeit und Sicherheit aus und bieten viele Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Wasserstoffversorgung mittels Elektrolyse, konventionellen Dampfreformierern oder der Belieferung per LKW.

2/5

In Innsbruck wird die zweite öffentliche Wasserstofftankstelle Österreichs offiziell in Betrieb genommen. Die von OMV und Linde gemeinsam errichtete H2-Station wurde im Rahmen des von der EU geförderten Projektes HyFIVE (Hydrogen for Innovative Vehicles) errichtet und verbindet die vorhandenen H2-Standorte München und Bozen miteinander.

Juni

1/6

Unter dem Motto „Zusammenarbeit. Innovation. Leistungsbereitschaft.“ zeigt der Technologiekonzern Linde auf der ACHEMA in Frankfurt, auf welche Weise er seinen Kunden echten Mehrwert bietet. Mit verschiedenen Referenzprojekten, Technologie-Highlights und Service-Innovationen präsentiert Linde seinen integrierten Ansatz für den Erfolg seiner Kunden.

2/6

In La Porte, Texas nimmt Linde seine größte US-amerikanische Luftzerlegungsanlage sowie einen weiteren Vergaserstrang zur Syngasproduktion in Betrieb. Die Investitionen von insgesamt 250 Mio. USD an dem Standort sind Teil der Linde Expansionsstrategie in den USA.

Juli

1/7

Linde wird von dem Halbleiterhersteller SK Hynix Semiconductor mit dem Bau des weltweit größten On-site-Fluorgenerators für dessen Werk in Icheon (Südkorea) beauftragt. Die Verwendung von molekularem Fluor (F2) reduziert die Emission von Treibhausgasen, die beim Reinigen von Kammern bei der Herstellung von Halbleitern, TFT-LCD-Flachbildschirmen und Dünnschicht-Sonnenkollektoren verursacht werden.

2/7

In Mainz wird nach gut einem Jahr Bauzeit die größte grüne Wasserstoffanlage der Welt in Betrieb genommen. Im Beisein der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer geht damit ein Vorzeigeprojekt der deutschen Energiewende an den Start. Die von Linde, Siemens, der Stadtwerke Mainz AG und der Hochschule RheinMain entwickelte Anlage stellt Wasserstoff mit Hilfe von umweltfreundlich erzeugtem Strom her. Linde ist im Rahmen des Projekts für die Reinigung, Verdichtung, Speicherung und Abfüllung des Wasserstoffs verantwortlich.

3/7

In München wird die erste öffentliche Wasserstofftankstelle der Landeshauptstadt an der TOTAL Multi-Energie-Tankstelle in der Münchner Detmoldstraße in Betrieb genommen. Ausgestattet mit innovativer Linde Betankungstechnik, können an der Tankstelle an separaten Zapfsäulen unterschiedliche Betankungsformen angewandt werden.

August

1/8

Linde gibt die Markteinführung von SOLVOX® DropIn, einer höchst effektiven und innovativen Technologie für die Verbesserung der Sauerstoffzufuhr in der Fischzucht, bekannt. Das System wird eingesetzt bei Meereskäfigen, die schlechter Wasserqualität aufgrund von Sauerstoffmangel ausgesetzt sind. SOLVOX® DropIn ist ein kompaktes und leichtes System, das den bisherigen Prozess der Sauerstoffanreicherung erleichtert.

September

1/9

Linde ist im vierten Jahr in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI) aufgenommen worden. Linde zählt damit weiterhin zu den führenden 10 Prozent seiner Branche, gemessen an seinem Engagement für Nachhaltigkeit. Bewertet werden 20 Kategorien in den Bereichen Ökonomie, Umwelt und Soziales.

2/9

Mit der Eröffnung einer weiteren Wasserstofftankstelle in Fellbach bei Stuttgart setzen Daimler, Linde und TOTAL ihre gemeinsamen Pläne zum Ausbau der nationalen Wasserstoffinfrastruktur fort.

Oktober

1/10

Am weltweit größten Linde Standort in Pullach geht eine neue Forschungsanlage – der sogenannte Linde Pilot-Reformer – in Betrieb. Die Anlage mit einem Investitionsvolumen von rund 5 Mio. EUR dient zur Weiterentwicklung der Technologie im Bereich der Dampfreformierung. Der gemeinsam mit Partnern entwickelte, innovative Dry-Reforming-Prozess ermöglicht die energieeffiziente und emissionsärmere Synthesegasproduktion unter wirtschaftlicher großtechnischer Nutzung von CO2 als Rohstoff.

2/10

Im Beisein von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nimmt in Berlin H2 MOBILITY Deutschland offiziell seine Tätigkeit auf. Das Gemeinschaftsunternehmen von sechs Industriepartnern, darunter Linde, soll den stufenweisen Ausbau des bundesweiten Wasserstofftankstellennetzes vorantreiben. Ziel ist die Errichtung von insgesamt 400 Wasserstofftankstellen bis zum Jahr 2023. Am Rande der Veranstaltung überreicht Dr. Büchele dem Bundesverkehrsminister ein von Linde selbst entwickeltes, innovatives Pedelec (Fahrrad mit Elektro-Hilfsmotor). Seine Besonderheit besteht in der kompakten Brennstoffzelle, die anstelle einer herkömmlichen Batterie den zur Unterstützung des Fahrers benötigten Strom aus Wasserstoff erzeugt.

November

1/11

Bomin Linde LNG und der litauische Öl- und Gasversorger Klaipedos Nafta unterzeichnen einen Joint-Venture-Vertrag mit dem Ziel, ein LNG-Bunkerschiff zur Versorgung von Schiffen mit Flüssigerdgas zu betreiben. Ab 2017 soll auf diese Weise die Versorgung mit dem umweltfreundlichen LNG sowohl im litauischen Hafen Klaipeda als auch in anderen Ostseehäfen angeboten werden.

2/11

Im Industriepark Dorsten/Marl, am nördlichen Rand des Ruhrgebietes, erfolgt der erste Spatenstich für das modernste Füllwerk der Linde Group. Dank eines sehr hohen Automatisierungsgrades können hier ab Ende 2016 über eine Million Flaschen mit Industriegasen sowie Kohlendioxidgemischen befüllt werden. Das innovative Konzept soll später an weiteren Standorten des Unternehmens in verschiedenen Ländern Verwendung finden.

3/11

In Bangladesch investiert Linde umgerechnet 14,6 Mio. EUR in den Bau der landesweit größten Luftzerlegungsanlage. Nach Fertigstellung wird die neue Anlage die wachsende Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie Fertigungsbetriebe, Pharmaproduzenten, Krankenhäuser und die Schiffsindustrie des 160-Millionen-Einwohner-Landes beliefern.

Dezember

1/12

Linde investiert weiter in den wachsenden Homecare-Markt und plant American HomePatient, Inc. mit Wirkung zum 31. Januar 2016 zu übernehmen. Das Unternehmen mit Sitz in Brentwood, Tennessee, wird den Kundenstamm von Lindes US-Tochterunternehmen Lincare auf deutlich mehr als eine Million Patienten in den USA erweitern. American HomePatient hat sich auf Beatmungstherapien spezialisiert und bedient Kunden, die unter COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) und OSA (obstruktive Schlafapnoe) leiden.

2/12

Linde wird von Gazprom und dessen Generalunternehmer als Lizenzgeber der Erdgasverarbeitungstechnologie für das Amur-GPP-Projekt im Osten Russlands ausgewählt. Linde wird für das Engineering und die Beschaffung von Anlagen zur Extraktion von Ethan und Flüssiggasbestandteilen und zur Abscheidung von Stickstoff sowie für eine Heliumgewinnungs- und -verflüssigungsanlage zuständig sein. Der Anlagenkomplex soll bis 2024 in fünf Phasen errichtet werden. Die Vorstandsvorsitzenden der beiden Unternehmen unterzeichnen darüber hinaus eine Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit, die die Planung, den Bau und die Wartung von Erdgasanlagen umfasst. Die Kooperation erstreckt sich auf Verfahrenstechnologien auf dem Gebiet der Erdgasverarbeitung und -verflüssigung, die Produktion von erforderlichen Anlagenteilen in Russland sowie auf die Heliumproduktion.