[33] Vorschlag für die Feststellung des Jahresabschlusses und für die Verwendung des Bilanzgewinns der Linde AG

Zum 31. Dezember 2013 ergibt sich ein Bilanzgewinn der Linde AG in Höhe von 556.763.409,00 EUR (Vj. 500.010.213,60 EUR).

Der nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches und des Aktiengesetzes erstellte Jahresabschluss der Linde AG wird im Bundesanzeiger veröffentlicht und im Bundesanzeiger hinterlegt.

  (XLS:) Download XLS (23KiB)

Bilanz der Linde AG – Aktiva

 

 

 

 

 

in Mio. €

 

31.12.2013

 

31.12.2012

Immaterielle Vermögensgegenstände

 

110

 

92

Sachanlagen

 

370

 

358

Finanzanlagen

 

17.528

 

17.439

Anlagevermögen

 

18.008

 

17.889

Vorräte

 

1.655

 

1.468

abzüglich erhaltener Anzahlungen auf Bestellungen

 

−1.655

 

−1.468

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

 

1.486

 

1.411

Wertpapiere

 

149

 

801

Flüssige Mittel

 

491

 

587

Umlaufvermögen

 

2.126

 

2.799

Rechnungsabgrenzungsposten

 

20

 

17

Bilanzsumme

 

20.154

 

20.705

  (XLS:) Download XLS (23KiB)

Bilanz der Linde AG – Passiva

 

 

 

 

 

in Mio. €

 

31.12.2013

 

31.12.2012

Gezeichnetes Kapital

 

475

 

474

Bedingtes Kapital 62 Mio. € (Vj. 104 Mio. €)

 

 

 

 

Kapitalrücklage

 

6.562

 

6.561

Gewinnrücklagen

 

2.075

 

2.073

Bilanzgewinn

 

557

 

500

Eigenkapital

 

9.669

 

9.608

Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

 

512

 

471

Andere Rückstellungen

 

840

 

898

Rückstellungen

 

1.352

 

1.369

Verbindlichkeiten

 

9.133

 

9.728

Bilanzsumme

 

20.154

 

20.705

  (XLS:) Download XLS (24KiB)

Gewinn- und Verlustrechnung der Linde AG

 

 

 

 

 

in Mio. €

 

2013

 

2012

Umsatzerlöse

 

2.193

 

3.153

Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen

 

1.442

 

2.264

Bruttoergebnis vom Umsatz

 

751

 

889

Vertriebskosten

 

294

 

298

Forschungs- und Entwicklungskosten

 

126

 

140

Allgemeine Verwaltungskosten

 

348

 

352

Sonstige betriebliche Erträge

 

395

 

404

Sonstige betriebliche Aufwendungen

 

248

 

237

Ergebnis aus Beteiligungen

 

600

 

467

Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge

 

270

 

279

davon von verbundenen Unternehmen 229 Mio. € (Vj. 250 Mio. €)

 

 

 

 

Abschreibungen auf Finanzanlagen und auf Wertpapiere des Umlaufvermögens

 

13

 

23

Zinsen und ähnliche Aufwendungen

 

421

 

403

davon an verbundene Unternehmen 232 Mio. € (Vj. 292 Mio. €)

 

 

 

 

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

 

566

 

586

Außerordentliche Erträge

 

 

15

Steuern vom Einkommen und Ertrag

 

4

 

40

Jahresüberschuss

 

562

 

561

Einstellung in Gewinnrücklagen

 

−5

 

−61

Bilanzgewinn

 

557

 

500

Der Vorstand schlägt dem Aufsichtsrat vor, im Rahmen der Feststellung des Jahresabschlusses anlässlich der Aufsichtsratssitzung am 14. März 2014 der Hauptversammlung am 20. Mai 2014 den Bilanzgewinn in Höhe von 556.763.409,00 EUR (Vj. 500.010.213,60 EUR) folgender Gewinnverwendung zur Beschlussfassung vorzuschlagen:

  • Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 3,00 EUR (Vj. 2,70 EUR) je dividendenberechtigte Stückaktie. Die Ausschüttungssumme beträgt somit bei 185.587.803 (Vj. 185.188.968) dividendenberechtigten Stückaktien 556.763.409,00 EUR (Vj. 500.010.213,60 EUR).

Die im Besitz der Gesellschaft befindlichen nicht dividendenberechtigten 61.109 eigenen Aktien zum Zeitpunkt des Gewinnverwendungsvorschlags sind bei der Berechnung der Ausschüttungssumme nicht enthalten.