Ertragslage

Die nach dem Umsatzkostenverfahren aufgestellte Gewinn- und Verlustrechnung weist für das Geschäftsjahr 2013 nach Abzug der Kosten der umgesetzten Leistungen ein Bruttoergebnis von 6,013 Mrd. EUR (Vj. 5,712 Mrd. EUR) aus. Dies entspricht einer Bruttomarge von 36,1 Prozent (Vj. 36,1 Prozent).

Die Kosten der umgesetzten Leistungen sowie die sonstigen Funktionskosten (Vertriebskosten, Forschungs- und Entwicklungskosten, Verwaltungskosten) sind im Berichtszeitraum hauptsächlich im Zuge der Ausweitung des Geschäftsvolumens gestiegen. Gleichzeitig hat sich die konsequente konzernweite Umsetzung des Konzepts zur nachhaltigen Effizienzsteigerung (HPO) positiv ausgewirkt. Linde setzt diese Maßnahmen zur stetigen Effizienzverbesserung auch in den kommenden Jahren weiter fort.

Insgesamt haben sich die Abschreibungen um 164 Mio. EUR auf 1,795 Mrd. EUR (Vj. 1,631 Mrd. EUR) – im Wesentlichen aufgrund der bereits beschriebenen außerplanmäßigen Abschreibungen und der Abschreibung der aufgedeckten stillen Reserven – erhöht. Im Berichtszeitraum hat Linde Dividendenerträge in Höhe von 57 Mio. EUR in den sonstigen betrieblichen Erträgen erfasst. Seit Beginn des Berichtsjahrs 2013 werden Dividendenzahlungen von operativen Beteiligungsunternehmen unter bestimmten Voraussetzungen den sonstigen betrieblichen Erträgen zugeordnet. Siehe Konzernanhang, Ziffer [7].

Das EBIT verbesserte sich um 5,6 Prozent auf 2,171 Mrd. EUR (Vj. 2,055 Mrd. EUR), während die EBIT-Marge unverändert bei 13,0 Prozent (Vj. 13,0 Prozent) lag.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2013 veränderte sich der Saldo aus Finanzerträgen und -aufwendungen von −321 Mio. EUR auf −377 Mio. EUR. Die Veränderung resultiert im Wesentlichen aus der Verringerung von Zinserträgen aus Embedded Finance Lease-Verträgen sowie aus dem Rückgang von Beteiligungserträgen.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte Linde um 3,5 Prozent auf 1,794 Mrd. EUR (Vj. 1,734 Mrd. EUR) steigern.

Der Ertragsteueraufwand betrug 364 Mio. EUR (Vj. 393 Mio. EUR). Die Ertragsteuerquote in Höhe von 20,3 Prozent (Vj. 22,7 Prozent) wurde durch die Auflösung von Steuerrückstellungen aufgrund der Beendigung von Betriebsprüfungen sowie der Anpassung von passiven latenten Steuern aufgrund von Steuersatzsenkungen in Großbritannien positiv beeinflusst. Nach Abzug des Steueraufwands wies Linde im Geschäftsjahr 2013 ein Ergebnis nach Steuern von 1,430 Mrd. EUR (Vj. 1,341 Mrd. EUR) aus.

Nach Berücksichtigung der Anteile anderer Gesellschafter entfielen 1,317 Mrd. EUR des Ergebnisses nach Steuern auf die Aktionäre der Linde AG (Vj. 1,232 Mrd. EUR). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 7,10 EUR (Vj. 6,93 EUR). Auf angepasster Basis, also bereinigt um die Auswirkungen der Kaufpreisallokation im Zuge der BOC-Übernahme, erreichte das Ergebnis je Aktie 7,85 EUR (Vj. 7,87 EUR).

  (XLS:) Download XLS (25KiB)

Ertragslage des Linde Konzerns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2013

 

2012 angepasst1

 

 

in Mio. €

 

in Prozent

 

in Mio. €

 

in Prozent

1

Angepasst um die Effekte aus der erstmaligen retrospektiven Anwendung neuer bzw. geänderter IFRS. Siehe Ziffer [7] im Konzernanhang.

Umsatz

 

16.655

 

100,0

 

15.833

 

100,0

Kosten der umgesetzten Leistungen

 

10.642

 

63,9

 

10.121

 

63,9

Bruttoergebnis vom Umsatz

 

6.013

 

36,1

 

5.712

 

36,1

Vertriebskosten

 

2.512

 

15,1

 

2.321

 

14,7

Forschungs- und Entwicklungskosten

 

92

 

0,6

 

101

 

0,6

Verwaltungskosten

 

1.419

 

8,5

 

1.373

 

8,7

Sonstige betriebliche Erträge

 

358

 

2,1

 

304

 

1,9

Sonstige betriebliche Aufwendungen

 

193

 

1,2

 

179

 

1,1

Anteiliges Ergebnis aus assoziierten Unternehmen und Joint Ventures (at equity)

 

16

 

0,1

 

13

 

0,1

EBIT

 

2.171

 

13,0

 

2.055

 

13,0

Finanzergebnis

 

−377

 

 

 

−321

 

 

Ergebnis vor Steuern (EBT)

 

1.794

 

 

 

1.734

 

 

Ertragsteuern

 

364

 

20,3

 

393

 

22,7

Ergebnis nach Steuern

 

1.430

 

 

 

1.341

 

 

davon Anteil der Aktionäre der Linde AG

 

1.317

 

 

 

1.232

 

 

davon Anteil anderer Gesellschafter

 

113

 

 

 

109